Bautenstandfeststellung

Unterschiedliche Standpunkte über die Art der Realisierung, Zeitverzüge gegenüber dem planmäßigen Ablauf bei der Realisierung von Bauvorhaben führen mitunter zu Streitigkeiten und zur Lösung geschlossener Verträge.

Wie  aber ist der Bautenstand, welche Gewerke wurden zu welchen Anteilen realisiert, wie hoch sind die notwendigen Restleistungen und mit welcher Qualität wurden die Leistungen ausgeführt.

Fragen, die objektiv und unparteiisch durch den Sachverständigen zu beantworten sind.

Die Inhalte eines Bautenstand-Gutachtens können sein:

  • Feststellung der erbrachten Leistungen zur Verdeutlichung des Umfanges der Restleistungen,

  • Feststellung vorhandener Mängel,

  • Feststellung des prozentualen Bautenstandes z.B. unterteilt nach Gewerken,

  • Einschätzung des Baugewerks nach Vergütungsstand,

  • Zusammenfassung und Auswertung der Ergebnisse.